Vom Traum zur realen Herzensgeschichte

HerzensgeschichteWie deine Geschichte ihre feste Form erhält

Es ist nicht besonders schwer, von der eigenen Herzensgeschichte zu träumen. Du kennst das sicherlich: Ganz plötzlich klopft die Idee an, wie ein wunderschönes Vogelküken das aus dem nebligen Dickicht vor dir hüpft und dich neckisch ansieht. Dein Herz klopft, wenn du seinen sanften Ruf vernimmst. Die Sehnsucht danach, das weiche Gefieder zu berühren, nimmt dir den Atem. Doch einfangen lässt sich dein kleines Ideen-Vögelchen nicht so leicht. Es hüpft ins schützende Dickicht, immer gerade noch da, aber nie nah genug, um von dir berührt zu werden.

Du kannst Tage damit verbringen, in das Dickicht zu starren, ohne dass sich etwas ändert. Du kannst fortgehen und nach Jahren wiederkommen, immer noch mit dem wagen Gefühl, dass du etwas Entscheidendes verpasst hast – etwas, das dein Leben auf eine außergewöhnliche Weise bereichert hätte.

Aber was, wenn dir das nicht reicht? Wenn du davon träumst, dass sich dein Ideen-Vögelchen ganz selbstverständlich auf deine Hand setzt? Wenn du es berühren und vorsichtig nach Hause tragen möchtest? Wenn du ganz genau weißt, dass es erst durch deine liebevolle Pflege wachsen und zu dem wundervollen Vogel werden kann, der in ihm steckt?

In diesem Artikel teile ich meine Tipps mit dir, wie aus deinem scheuen Küken ein prächtiger erwachsener Vogel wird. Oder anders gesagt, wie wird aus deiner ersten Idee für deine Herzensgeschichte tatsächlich ein Buch, das sich sehen lassen kann?

1) Raum schaffen für dein Herzensbuch

Wenn du möchtest, dass dein Vogelküken sich freiwillig von dir pflegen lässt, musst du ihm einen Platz bieten, an dem es sich wohlfühlen kann. Du brauchst Zeit und Geduld und die Bereitschaft, dich auf die neue Lebenssituation einzulassen.

Für deine Herzensgeschichte bedeutet das im Klartext: Bevor du mit dem Schreiben, Planen und Korrigieren beginnen kannst, musst du deiner Herzensgeschichte erst einmal einen Platz in deinem Leben einräumen. Dazu gehört, dass du deine Bestrebungen ernst und dir regelmäßig Zeit zum Schreiben nimmst, herausfindest, wie du in den Schreibfluss kommst und wie du die negativen Glaubenssätze, die dich noch vom Schreiben fernhalten, sanft überwindest. Denn es nützt dir gar nichts, die tollste Idee der Welt zu haben, wenn du keine Zeit zum Schreiben hast oder so blockiert bist, dass dir alle Zeit der Welt nichts hilft.

Mein Tipp: Frage dich, warum deine Herzensgeschichte sich noch zögerlich dir gegenüber verhält. Wo hast du ihr noch nicht den Raum geschaffen, den sie braucht?

2) Jeder Vogel ist anders

Um bei unserem Bild zu bleiben: Wenn dein Ideen-Vögelchen Anstalten macht, zu einem Adler zu werden, braucht es möglicherweise eine andere Pflege, als wenn es sich um ein Rotkehlchen handelt. Außerdem stellt sich dabei auch die Frage, welche Art von Vogel überhaupt zu dir passt? Ist das überhaupt DEIN Ideenvogel, den du da aus dem Gebüsch gefischt hast?

Für deine Herzensgeschichte bedeutet das: Hast du bereits eine Ahnung davon, welche Art von Geschichten dich wirklich so sehr berühren, dass du bereit bist, für sie den gesamten Prozess durchzustehen? Und: Ist die Geschichte, an die du gerade denkst, genau so eine Geschichte? Ideen tauchen über all auf, sie kommen und gehen und werden uns manchmal sogar, ohne dass wir es merken, von anderen Menschen untergejubelt. Damit du beim Schreiben deiner Herzensgeschichte deinen Weg nicht verlierst, solltest du dein persönliches Warum des Schreibens sehr gut kennen und auch beurteilen können, welche Geschichten sich wirklich für dich lohnen.

Mein Tipp: Stelle dir wirklich vorab die Frage, warum du schreibst – und warum es gerade diese Geschichte sein soll.

3) Die Schönheit wirklich zum Vorschein bringen

Nun ist dein Vögelchen in deinen Augen vielleicht ganz niedlich, aber wenn du ganz ehrlich bist, wirkt es ziemlich verwildert und struppig. Außerdem ist es jung und unbedarft und hat keine Ahnung, wie man sich als Vogel präsentieren muss, um Eindruck zu schinden. Und deswegen musst du ihm ein wenig dabei helfen, seine Schönheit zum Vorschein zu bringen. ;-)

Auf deine Herzensgeschichte übertragen bedeutet das, dass nun das weite Feld des Schreib-Handwerks zum Einsatz kommt, um aus einer ungeordneten, kaum sichtbaren Idee Stück für Stück eine Geschichte zu schälen, die die Herzen berührt.

Wichtig: Wenn du das Schreib-Handwerk richtig einsetzt, bedeutet das nicht, dass du deinem Vögelchen die Flügel stutzt und es in einen Käfig sperrst. Im Gegenteil, du bringst ihm bei, wie es noch würdevoller fliegen kann.

Mein Tipp: Was hast du schon getan, um deine Geschichte wirklich in eine lesbare Form zu bringen? Und mit welchen Bereichen des Schreibhandwerks hast du dich noch gar nicht beschäftigt? Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, das nachzuholen.

4) Wachstum braucht Zeit

Aus einem struppigen Küken wird nicht an einem einzigen Nachmittag ein selbstbewusster Adler. Deswegen besteht deine wichtigste Aufgabe für dein Herzensbuch darin NICHT AUFZUGEBEN. Bleib dran und wiederhole die drei oben stehenden Schritte so lange, bis du etwas Konkretes in Händen hältst, womit du zufrieden bist.

Mein Tipp: Nutze dein erstes Herzensbuch intensiv dazu, dich auszuprobieren und zu lernen. Dann wird es beim nächsten Buch gleich viel leichter.

Das Problem mit der Umsetzung

Wahrscheinlich sind dir die meisten der oben genannten Punkte längst bekannt. Die Schwierigkeit besteht darin, die Dinge tatsächlich anzugehen (trotz Schwellentroll) und trotz zahlreicher Ablenkungen im Alltag auch dranzubleiben. Wenn es dir schwerfällt, diese Dinge auf eigene Faust umzusetzen, habe ich hier ein Angebot für dich:

Shining Storys – Der Onlinekurs für deine Herzensgeschichte

Im März starte ich zum ersten Mal mit einer kleinen Runde Pilotteilnehmer in mein betreutes Gruppenprogramm ‘Shining Storys’. Der Kurs führt dich durch alle oben beschriebenen Schritte und hilft dir, deine Herzensgeschichte Wirklichkeit werden zu lassen.

In sieben Wochen führt dich der Kurs zur eigenen Herzensgeschichte – und zu deiner magischen Schatzkarte des Schreibens, die dir den Weg durch dein kreatives Schreibleben weist. Was genau unter einer magischen Schatzkarte des Schreibens zu verstehen ist und alle anderen Infos findest du bei der Anmeldung. ;-)

Das Besondere an diesem Angebot: Nur in diesem Durchlauf erhältst du ein besonders intensives Betreuungsverhältnis und einen unschlagbar günstigen Preis.

Eigentlich wollte ich nur zehn Teilnehmer aufnehmen, doch aufgrund zahlreicher Nachfragen öffne ich die Kursanmeldung für weitere fünf Teilnehmer. Die genaue Anzahl der freien Plätze siehst du auf dem Anmeldebogen.

Magst du noch dabei sein? Die Anmeldung ist noch bis zum 12.03.2017 offen, bzw. solange der Vorrat an Plätzen eben reicht. Für weitere Infos klicke bitte auf das Banner:

Die Facebook-Gruppe für deine Herzensgeschichte

Aus meiner 7-Tage-Challenge ist eine wunderbare Facebook-Gruppe entstanden, die eine kraft- und liebevolle Unterstützung für dein Herzensbuch bietet. Du kannst jederzeit dazu stoßen.

Hier findest du die Facebook-Gruppe ‘Schreiben aus dem Herzen heraus’

Und jetzt bin ich neugierig: Wie weit bist du mit deinem Herzensbuch? Ist es noch ein Traum oder bist du schon bei der konkreten Umsetzung? Was ist deine größte Hürde? Ich freue mich auf deinen Kommentar. :-)

Alles Liebe,

deine Marie

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken