Sind wir nicht alle ein bisschen Sherlock? ;-)

Also ich kann verstehen, warum Sherlock Holmes John Watson braucht… genauso löse ich Probleme in meinen Geschichten.

;-)
Nicht dass ich so ein Genie wie Sherlock wäre, aber ich brauche meistens auch nur jemanden, dem ich das Ganze erzähle.
Ich so: Weißt du, ich hab dieses Problem in der Geschichte, Hast du eine Idee dazu?
Dann rede ich ewiglang.
Bevor mein Partner ernsthaft etwas dazu sagen kann, ein fettes Grinsen von meiner Seite und ein ‘Aaah, natürlich!’
Dann renne ich los, um meine neuen Ideen schnell aufzuschreiben.
Ich frage mich, ob es genau wie bei Sherlock auch mit einem Luftballon funktionieren würde? 😜😅