Schnipselzeit Nr. 1

TextschnipselIch glaube, jetzt ist die Zeit gekommen, mit Textschnipseln anzufangen. Diese Schnipsel sind rohe, nicht nachbearbeitete Fragmente aus meiner Erstfassung. Bedenke also bitte, dass sich noch vieles daran ändern kann und wird.

Schnipsel aus Kapitel 1:

Sie musste sich zwingen, wieder zum Bett hinüberzusehen. Das tat sie seit Stunden, immer wieder und jedes Mal war es aufs Neue eine Qual. Sie fürchtete sich vor dem, was sie sehen würde. Davor, dass es vielleicht dieses Mal noch schlimmer sein mochte.
Lás’ Gesicht glänzte fiebrig und die grauen Locken in seiner Stirn waren dunkel vor Schweiß. Die Wangen und die Augenhöhlen schienen sich förmlich nach innen zu wölben. Ihr Herz zog sich zusammen. So schwach. Doch zumindest blieben seine Augen geschlossen und sein Brustkorb hob und senkte sich regelmäßig. Vielleicht… ja vielleicht war der Schlaf ein Zeichen, dass es ihm bald besser ging.
Nur eine Grippe, nichts weiter. Sie machte sich zu viele Gedanken.