Liebster Award – Klappe die Zweite

Oho, eine weitere Auszeichnung für den Schwellentroll. Ich habe beschlossen, ihm für jede Liebster-Award-Nominierung eine Medaille zu kaufen (aus Gold), die er sich um den Hals hängen kann. Das findet er irgendwie toll und es lenkt ihn ab.

So kann ich in Ruhe diesen Artikel schreiben.

Aber sage es ihm bitte nicht, ja? ;-)Liebster Award

Diese Nominierung hat Petra Persy von Lebensspur Coaching ausgesprochen. Vielen Dank, Petra!

Mit dem Liebster Award nominieren Blogger diejenigen ihrer Kollegen, deren Blog sie besonders gerne mögen. Ziel der Aktion ist es, sich zu vernetzen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Im heutigen Artikel wird es deshalb wieder persönlich: Ich beantworte die 11 Fragen von Petra und nominiere im Anschluss daran meine eigenen Blogs.

Meine Antworten auf die Fragen von Petra:

1) Wer oder was hat dich zum Blogschreiben inspiriert?

Die Liebe zur Welt der Blogs hat sich ganz leise durch die Hintertür meiner Seele eingeschlichen. Ende 2013 – Anfang 2014 befand ich mich in einer persönlichen Krise und entdeckte die Vielfalt der Persönlichkeitsentwicklungs-Blogs für mich. Wow, dachte ich mir damals, das ist ja unglaublich! Da gibt es Menschen, die genau über das schreiben, was mich bewegt!

Mitte 2014 tauchte er dann unvermittelt auf: Der Schwellentroll, der schon seit Ewigkeiten in meinem Kopf herumspukte, stellte sich mal persönlich vor. Und dieser fiese rote Kerl war einfach zu interessant, um nicht über ihn zu schreiben.

Ihm selbst hat die Idee eines Schwellentroll-Blogs natürlich gar nicht gefallen. Das Letzte, was Schwellentrolle wollen, ist, dass ihr Treiben den Menschen bewusst wird. Und GENAU DESHALB HAB ICHS GETAN (hahaha, finsteres Lachen meinerseits…) ;-)

2) Was ist es, was du den Menschen gibst?

Ich möchte Menschen dabei unterstützen, ihre Kreativität zu leben. Kreative Energie gibt es in jedem Menschen, sie ist ganz natürlich und muss nur wiederentdeckt werden. Jeder kann ein Künstler sein – vorausgesetzt er löst sich von den giftigen Glaubensmustern über Künstler-sein und Kreativität.

3) Was gehört für dich zu einem erfüllten Leben dazu und wie erreichst du es?

Die richtige Mischung zwischen Abwechslung und Entspannung, Menschen/Tiere/Orte, die mich nähren und natürlich die Möglichkeit, meine kreative Energie ganz und gar fließen zu lassen.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass sich ein Gefühl der Erfüllung bereits einstellt, wenn man die ersten Schritte in Richtung eines erfüllten Lebens unternimmt. Du musst nicht alles sofort umsetzten. Du musst nicht perfekt sein. Es genügt völlig, die ersten Mauseschrittchen in die richtige Richtung zu unternehmen. ;-)

4) Vervollständige den Satz: So wie ich bin, bin ich gut weil…..

… es mir mit mir selbst nie langweilig wird ;-)

5) Was möchtest du noch lernen in deinem Leben?

Aaaah, du willst ganz bestimmt nicht, dass ich alles, was ich gerne lernen möchte, hier aufzähle… wir wollen doch heute noch gemütlich Ostern feiern, nicht wahr? ;-)

6) Was macht dich glücklich?

Meine Kreativität zu leben, meinen Liebsten bei mir zu haben, der Geruch von Erde nach einem Regenschauer, in wildem Galopp über die Felder zu fliegen… und noch so einiges anderes…

7) Was verbindest du mit dem Begriff “Seele”?

Für mich (ganz persönlich) ist meine Seele jener Teil von mir, der in Verbindung zu einer höheren Macht steht. Meine Seele führt mich, sie weiß, was für mich gut ist.

Ich bin der Überzeugung, dass Kreativität wenig mit intellektuellem ‘Ausdenken’ zu tun hat. Indem ich mich der inneren Führung meiner Seele überlasse, bleibt meine Kreativität in Fluss.

8) Was macht dich einzigartig?

Ich schätze mal, das Gleiche, was jedes Lebewesen auf dieser Welt einzigartig macht. Einen Namen habe ich nicht dafür. Ach ja, und natürlich ist mein dicker, fetter, roter Schwellentroll ziemlich einzigartig. ;-)

9) Was bricht dir das Herz?

Menschen in unserer Wohlstandsgesellschaft unglücklich und unerfüllt zu sehen, obwohl sie wirklich alles haben, was sie brauchen. Und das nur, weil ihre Schwellentrolle sie an der kurzen Leine haben.

Außerdem jede Art von Grausamkeit gegenüber Kindern und Tieren sowie die Zerstörung der Natur.

10) Welche Veränderungen möchtest du durch dein Wirken in der Welt verwirklichen?

Menschen, die in Harmonie mit ihrer kreativen Energie leben, sind erfüllte Menschen

Erfüllte Menschen sind glückliche Menschen.

Glückliche Menschen sind achtsame Menschen.

Erfüllte, glückliche und achtsame Menschen

Führen keine Kriege

Nehmen nur, was sie brauchen

Und machen die Welt mit ihrem Wirken schöner und reicher.

11) Was inspiriert dich?

Das Leben, was sonst :-)

Das vielfältige, wunderschöne, anstrengende Leben in all seinen Facetten.

Ich kann mir nichts Inspirierenderes vorstellen.

Hiermit nominiere ich folgende Blogs für den Liebster Award:

Manuela Csikor – Herzcoaching jetzt

Kristiane Marx – Think Orange

Elisa Groka – Kreativkick

Kerstin Liffers-Lehmann – transformArtion

Dies sind meine elf Fragen an die Nominierten:

1) Warum hast du dich fürs Bloggen entschieden?

2) Was möchtest du mit deinem Blog verändern?

3) Kennst du den Schwellentroll? Was stellt er bei dir so an? Oder hast du einen anderen Namen dafür?

4) Kreativität – was ist das für dich?

5) Hast du eine Vision? Wie sieht sie aus?

6) Wenn du eine Million € hättest, sie aber nicht für dich selbst verwenden dürftest – was würdest du damit anfangen?

7) Was müsste dein Leben beinhalten, damit du irgendwann einmal zufrieden sterben kannst?

8) Wenn du fünf weitere Leben hättest, was würdest du dann noch gerne alles ausprobieren? Welche Berufe würdest du machen? In welchen Teilen der Welt leben?

9) Was bringt dein Herz zum Singen?

10) Wer oder was inspiriert dich?

11) Ein alchemistisches Wundermittel gegen die Unzufriedenheit, das Unglück und die Zerstörungssucht der Menschen – welche Zutaten würdest du auf jeden Fall hineintun?

So gibst du den Award weiter:

Danke der Person, die Dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in Deinem Beitrag

Beantworte die 11 Fragen, welche Dir der Blogger, der Dich nominiert hat, stellt.

Nominiere 3 bis 8 weitere Blogger für den Liebster Award.

Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.

Schreibe diese Regeln in Deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was Sie tun müssen.

Informiere Deine nominierten Blogger über die Nominierung und Deinen Artikel.

Das Logo „Liebster Award“ kannst Du hier herunterladen.

So, und nun bin ich ganz gespannt darauf, ob ihr die Nominierung annehmt und was ihr zu meinen Fragen zu sagen habt.

An alle anderen Leser: Ich würde mich freuen, wenn auch du etwas zu der einen oder anderen Frage zu sagen hast. Nutze dafür doch einfach die Kommentarfunktion.

Lass uns gemeinsam Schwellentrolle jagen!

Liebe Grüße,

Marie