Ich. Bin. Fertig.

Ich sitze hier gerade in der Sonne und bin mega geflasht, als ich das Wort ENDE schreibe. Ich habe es geschafft. Das Buch, das ich damals mit zwölf angefangen und nie fertig geschrieben habe, liegt jetzt als vollständige Rohfassung vor mir. 760 Seiten, knapp acht Monate voller Enthusiasmus und dann schreibe ich dieses magische Wort. ENDE.

Dankbarkeit überflutet mich. Für dieses wunder-wundervolle Leben und dass ich das einfach so tun kann. Schreiben, was ich will. Wann ich will. In meinem Tempo.

Es ist ein merkwürdiger Gefühls-Mischmasch, der da aufkommt. Zufriedenheit und Dankbarkeit, aber auch eine sanfte Welle von Trauer, diesen wichtigen Schritt in meinem Leben nun hinter mir lassen zu müssen.

Eine neue Herausforderung wartet, die mich ganz schön zittern lässt. Denn so stolz ich auch auf meine Arbeit bin, so klar sehe ich auch, was noch alles an diesem Buch verändert werden muss, damit es wirklich-wirklich gut wird. Da liegt noch richtig viel Arbeit vor mir, Arbeit, die ich bis jetzt nicht besonders gerne gemacht habe. Aber für dieses Buch gehe ich aufs Ganze, das ist vollkommen klar.

Jetzt werde ich erstmal für einige Wochen die Finger vom Text lassen (Leute, wie soll ich das nur aushalten??!) und ein bisschen Feinschliff an meiner Fantasy-Welt betreiben. Dann werde ich in die Archive von Rosolaris und Thrakstad hinabsteigen und einige historische Quellen hervorkramen, die mir noch für die Vervollständigung meiner Geschichte fehlen. ;-)

Ich danke euch allen, die meinen Weg bis jetzt begleitet haben und verspreche, bald neuen Lesestoff zu liefern.