Gott spielen und Götter erschaffen.

Ich schlage mich gerade mit Göttern herum. Mit dem, was sie so tun, und wofür sie zuständig sind. Und immer wieder verliere ich den Überblick und frage mich, wie die Leute in meinem Buch sich die ganzen Namen und Funktionen merken können. Da haben es doch die monotheistischen Religionen irgendwie einfacher. ;-)

Und diese Götter… was soll ich sagen… was die alles so tun und von den Menschen verlangen! das ist wirklich nicht immer nett. Ich finde sie ganz schön egoistisch, aber da meine Figuren das leider anders sehen, haben sie da wohl das letzte Wort. ;-)

Ach ja, und ich VERMISSE meinen Text!!! (ich habe ja vorerst Textverbot). Nach den Göttern kommen die ganzen Mythen, die Gesellschaftssysteme, Bräuche und was noch alles. Alles muss nochmal überarbeitet und vertieft werden. Puuuh, gerade kann ich gar nicht so genau sagen, wie ich das finde. Teilweise ist es echt interessant, teilweise hängt es mir jetzt schon zum Hals raus. 😅 Also ich arbeite DEFINITIV lieber am Text als zu recherchieren.

Aber mein Commitment für dieses Buch ist, dass es gut wird. Und deswegen muss ich da jetzt durch. Drückt mir die Daumen.