Eine neue Welt entsteht – Kallhaven

Lieber Wanderer, bist du bereit für eine weitere Führung durch meine Welt?

Heute möchte ich dich nach Faydan geleiten, ins raue Feindesland im Schatten der Berge. Natürlich solltest du seeehr vorsichtig sein, welche Sprache du sprichst oder wie du dich kleidest, denn für Verräter hat man hier wenig übrig. Doch an meiner Seite bist du sicher. Ich spreche die Landessprache sogar akzentfrei. ;-)

Sollen wir uns das kleine Städtchen Kallhaven zusammen anschauen? Hier ist vom Krieg noch nicht viel zu spüren und die Leute sind noch nicht ganz so misstrauisch.

Dafür müssen wir jedoch weit in den Westen reisen, an den Fuß der hohen Berge, am Gebirgssee Kallhaven. Die Häuser sind in die steilen Hänge der Hügel um den Kallhaven gebaut und besonders städtisch wirkt es hier nicht. Kleine Stege und Brücken führen von Haus zu Haus und Treppen von Ebene zu Ebene. Fuhrwerke gibt es daher nur unten am Hafen und Berittene sind eine Seltenheit.
Siehst du die längliche flache Fläche am Ufer? Jetzt wirst du dort nur wenige Händler antreffen und Karawanen aus den Mienen des Südens, die hier ihre Produkte gen Norden verschiffen, doch wenn der große Jahresmarkt stattfindet, platzt der Platz aus allen Nähten. Nein, tut mir leid, so lange können wir nicht warten.

Siehst du, dass die Gebäude fast vollständig aus Holz errichtet sind und dunkel vom Alter? Ihre kostbaren Verzierungen sind etwas besonderes und sprechen Bände über den Wohlstand der Region. Kallhaven ist eine der ältesten Städte des Landes. Man sagt, dass es früher um den Kallhaven auch größere Wälder gegeben habe, doch man verwendete die Bäume für den Bau der Stadt und flößte den Rest den Merkilandir abwärts, um ihn zu verkaufen. So sind heute nur noch kleinere Baumgruppen übirg.

Und, bevor ich es vergesse, siehst du diesen Gipfel, der weit über die Stadt ragt? Dort wird Thive verehrt, doch eigentlich ist Kallhaven eher eine Stadt des Gottes Boer, der ja auch Gott der Händler und Handwerker ist. Er hat zahlreiche kleine Schreine in der Stadt.

Und weißt du was? Ich schicke dich jetzt auf eine kleine Suche. Ob du wohl einen Schrein des Boer ausfindig machst?